30.6.2015 Reken (pd). Zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung hatte der Vorstand des SPD Ortsvereins in die AWO Begegnungsstätte in Groß Reken eingeladen. Die Mitglieder waren zahlreich erschienen, um die vorgesehenen Tagesordnungspunkte abzuarbeiten.

 

Im Rahmen des Geschäftsberichts des Vorstands blickten die Vorsiteznde Diane Inholte und Andreas Zander auf eine rundum erfolgreiche Ortsvereinsarbeit während der vergangenen zwei Jahre zurück.
Kassenführer Willi Niewerth präsentierte für den Berichtszeitraum einen positiven Kassenabschluss, den die Revisoren Günter Mecking und Hermann Homann durch die vorherige Prüfung bestätigten. Der beantragten Entlastung des Vorstandes wurde durch die Mitglieder einstimmig entsprochen.
Bei den turnusgemäß anstehenden Vorstandswahlen kam die Zufriedenheit der Mitglieder mit der geleisteten Arbeit und dem Agieren der Vorstandsmitglieder zum Ausdruck.
Diane Inholte wurde ebenso zur 1.Vorsitzenden wiedergewählt, wie Andreas Zander als Stellvertreter, und Willi Niewerth als Kassenführer.Tobias Zobel wurde erneut Schriftführer.
Auch die Beisitzer Gisela Raupach, Hans-Jürgen Lennemann, Kai Grosskopf, Dirk Nienhaus und Christoph Borgwerth wurden in ihrem Amt bestätgt. Neu dazu gewählt wurden Ewald Holthausen und Detlev Inholte.
Revisoren sind Gudrun Borgwerth, Günter Mecking und Hermann Homann. Mit diesem neuen Vorstand ist die SPD Reken gut aufgestellt, heißt es in der Pressemitteilung.
Mit Blick auf die kommende Bürgermeisterwahl in Reken am 13. September 2015 stellte sich der unabhängige Kandidat Michael Rathmann vor. Er begeisterte durch seinen Vortrag. Seine Vorstellung, Reken im Dialog mit allen Bürgerinnen und Bürgern voranzubringen und mit seiner überparteilichen, unabhängigen Haltung ein Mehr an Miteinander zu ermöglichen, überzeugte die Mitglieder. Michael Rathmann steht für eine bürgernahe, sachorientierte Politik, teilte die SPD mit.
Dirk Nienhaus berichtete über die Vorratsdatenspeicherung. Da das aber ein sehr komplexes und umfangreiches Thema ist, sprachen sich die Mitglieder dafür aus, eine extra Veranstaltung zu diesem Thema zu organisieren.
Zum 40. Jährigen Jubiläum konnte Diane Inholte Ulrike Herbst gratulieren und ihr die Ehrenurkunde, sowie die SPD Ehrennadel überreichen.Ebenfalls geehrt wurde Michael Makalowski für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD, er konnte leider nicht anwesend sein.