500-Euro-Spende der Volksbank an das Repair Café

Repair Cafe29.08.2020 Groß Reken (pd). Wegwerfen war gestern, wieder fertig machen ist heute.

Das ist nachhaltig, spart Geld, reduziert die Verschwendung von Ressourcen und schont die Umwelt. Ein fachkundiges Team von rund 25 ehrenamtlichen Instandsetzern kümmert sich im Seitentrakt des Vereins- und Bildungszentrums an der Wehrstraße um Defekte verschiedenster Art, jeweils am letzten Samstag eines Monats von 11 bis 14 Uhr, kostenlos und allein gegen eine erbetene Spende. „Auch in Zeiten der Corona-Pandemie und unter strikter Einhaltung der aktuell gültigen Hygieneregeln ist der Andrang ungebrochen“, stellen Thomas Ebert und Angelika Niewerth vom Repair Café-Team und Christoph Hartkamp vom Ehrenamtsbüro BuVO fest.

Volksbank Spende an Repair Café REFoto: Arnd Kreilkamp (2.v.r.) von der Marketingabteilung der Volksbank in der Hohen Mark überreicht eine 500-Euro-Spende an Heinz Hensel, Thomas Ebert, Angelika Niewerth und Franz-Josef Ruhkamp (v.l.n.r.) vom Repair Café-Team beziehungsweise dessen Träger Kolping St. Heinrich.

Ganz besonders freuen sie sich über einen Besucher von der Volksbank in der Hohen Mark eG. Arnd Kreilkamp, Mitarbeiter in der Marketing-Abteilung des Groß Rekener Geldinstituts, ist am letzten Samstag im August vorbei gekommen, um einen Scheck seines Arbeitsgebers über 500 Euro an die fleißige Truppe des Repair Cafés zu überreichen. „Mit Hilfe der freundlichen Spende schaffen wir ein VDE-Gerät an, um reparierte Elektrogeräte vor der Rückgabe an den Besitzer vorschriftsgemäß auf die korrekten Spannungen und Stromstärken überprüfen zu können“, erläutert Thomas Ebert.

 

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok