Coronavirus: Informationen zur Situation im Kreis Borken (Stand: 16.05.2020)

Kreis Borken Logo EF126 aktuell infizierte Personen: insgesamt 990 bestätigte Fälle - 826 Gesundete - 38 Todesfälle 
16.05.2020 Kreis Borken (pd). Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt aktuell bei 990.

Davon sind 826 Personen inzwischen gesundet. 38 Personen sind im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Damit hat sich die Zahl der Todesfälle um einen erhöht: Verstorben ist leider am 13. Mai ein 47-jähriger Mann aus Bocholt, der an Vorerkrankungen litt und sich zuletzt in auswärtiger stationärer Krankenhaus-Behandlung befand. Landrat Dr. Kai Zwicker spricht den Angehörigen des Verstorbenen sein tiefempfundenes Mitgefühl aus.

Derzeit sind im Kreisgebiet damit 126 Personen infiziert.

Fallzahlen nach Kommunen

Infizierte | Gesundete | Verstorbene | Infizierte gesamt

(In Klammern die Zahlen des Vortages)

Wichtige Hinweise zu den aktuellen Zahlen: Die Meldung teilt den Stand der Infektionen immer zu 0 Uhr des jeweiligen Tages mit. Infolge von nachträglichen Erfassungen und Korrekturen sind bei den Vortageszahlen nachgehende Änderungen möglich. Das gilt heute insbesondere für den oben gemeldeten Todesfall, der der Tagesstatistik des Todestages zugeordnet wurde. Ebenfalls nicht auszuschließen sind Abweichungen von den Zahlen der Bezirksregierung Münster, die ggf. auf einem anderen Meldezeitpunkt basieren.
Die aktuellen Informationen und die Zahlen aus den Städten und Gemeinden des Kreises Borken sind im "Corona-Dashboard" auf unserer Internetseite zu finden:
- Für die Desktop-Version: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web
- Für die mobile Version: www.kreis-borken.de/corona-dashboard
Besonders in den Blick genommen hat der Kreis Borken neben den allgemeinen Testungen in der Bevölkerung seit Ende April das Arbeits- und Wohnumfeld der Lebensmittelbranche, insbesondere der Schlachthöfe im Kreis. Das Vorgehen erfolgt schwerpunktmäßig mit risikoorientiertem Ansatz – erforderlichenfalls in Zusammenarbeit mit anderen Behörden. Dabei ist der Kreis Borken dankbar für die Unterstützung durch den DRK-Kreisverband Borken, der am vergangenen Samstag (09.05.2020) die Testungen in Schöppingen, am Dienstag (12.05.2020) in Bocholt und am Mittwoch (13.05.2020) in Ahaus-Alstätte und in Legden durchgeführt hat. Die Ergebnisse dazu liegen inzwischen vor: Lediglich in Schöppingen sind 34 der getesteten Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Tests in Bocholt, Legden und Ahaus-Alstätte fielen hingegen allesamt negativ aus.
Die Ergebnisse der überdies am Donnerstagabend (14.05.2020) durchgeführten Testung von in Isselburg untergebrachten osteuropäischen Arbeitskräften, die in der niederländischen Fleischindustrie tätig sind, stehen noch aus. Die getesteten Personen verhielten sich bei der gemeinsam vom Kreis Borken und der Stadt Isselburg mit Unterstützung des DRK durchgeführten Aktion sehr kooperativ.
Situation in den Krankenhäusern, die COVID-19-Patienten behandeln (Ahaus, Bocholt, Borken, Stadtlohn Gronau):
Intensivplätze sowohl mit als auch ohne Beatmungstechnik stehen derzeit in ausreichendem Maße zur Verfügung. Trotzdem treffen diese Krankenhäuser durch Kapazitätsausbau weitere Vorsorge. So teilt etwa das Klinikum Westmünsterland für seine Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn mit, dass Stand gestern (15.05.2020) neun Patienten mit dem Coronavirus in den vier Krankenhäusern behandelt werden, zwei davon befinden sich auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten stehen aktuell zur Verfügung, 23 können noch ergänzt werden.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok