Coronavirus: Informationen zur Situation im Kreis Borken (Stand: 10.05.2020)

Kreis Borken Logo EF101 aktuell infizierte Personen: insgesamt 934 bestätigte Fälle – 796 Gesundete – 37 Todesfälle
10.05.2020 Kreis Borken (pd). Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt aktuell bei 934.
Davon sind 796 Personen inzwischen gesundet. 37 Personen sind im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Derzeit sind im Kreisgebiet damit 101 Personen infiziert.

Fallzahlen nach Kommunen

Infizierte | Gesundete | Verstorbene | Infizierte gesamt

(In Klammern die Zahlen des Vortages)

Die aktuellen Informationen und die Zahlen aus den Städten und Gemeinden des Kreises Borken sind im „Corona-Dashboard“ auf unserer Internetseite zu finden:
- Für die Desktop-Version: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web
- Für die mobile Version: www.kreis-borken.de/corona-dashboard

Besonders in den Blick nimmt das Kreisgesundheitsamt Borken aufgrund des Infektionsgeschehens bei der Firma Westfleisch (Kreis Coesfeld) derzeit das Personal der Schlachthöfe im Kreis Borken. So fand gestern (09.05.2020) die vom Kreisgesundheitsamt veranlasste Großtestung von 329 Beschäftigten von drei fleischverarbeitenden Unternehmen in Schöppingen statt. Getestet wurden dort auch die vom Kreis Borken eingesetzten Fleischkontrolleure und Amtstierärzte. Das Deutsche Rote Kreuz hat diese Aufgabe übernommen. Der Kreis Borken erwartet die Test-Ergebnisse nun Anfang der neuen Woche. Der eine neue COVID19-Fall in Schöppingen, den das Dashboard heute ausweist, steht nicht im Zusammenhang mit den gestrigen Überprüfungen. Testungen bei den anderen fleischverarbeitenden Betrieben im Kreis Borken werden Anfang der Woche folgen.
Zum Infektionsgeschehen bei der Coesfelder Firma Westfleisch treffen derzeit im Borkener Kreishaus auch weitere Laborergebnisse ein. Hintergrund: Zahlreiche Mitarbeiter dieses Unternehmens, vor allem ausländische Werkvertragsbeschäftigte, sind im Kreis Borken untergebracht.Wie gestern Abend bereits vermeldet, gab es bislang folgende Befunde:
• Ahaus, Borken: jeweils 1 positiver Fall
• Gescher: 6 positive Fälle
• Legden: 2 positive Fälle
Es stehen allerdings noch weitere Testergebnisse aus. Der Kreis Borken informiert dazu im Laufe des Tages, wenn dem Kreisgesundheitsamt weitere Laborbefunde vorliegen.
Situation in den Krankenhäusern, die COVID-19-Patienten behandeln (Ahaus, Bocholt, Borken, Stadtlohn Gronau):
Intensivplätze sowohl mit als auch ohne Beatmungstechnik stehen derzeit in ausreichendem Maße zur Verfügung. Trotzdem treffen diese Krankenhäuser durch Kapazitätsausbau weitere Vorsorge.