Die Arbeit der VITAL.NRW-Region Hohe Mark nimmt Fahrt auf

28.06.2017 Olfen (pd). Lea Hildebrandt ist die neue Regionalmanagerin für die Region Hohe Mark – Leben im Naturpark e.V..

Sie wurde heute offiziell vom 1. Vorsitzenden des Vereins und Olfens Bürgermeister Wilhelm Sendermann im Amt begrüßt: „Lea Hildebrandt wird die Region in den kommenden Jahren bei der Umsetzung des Förderprogramms VITAL.NRW zur Entwicklung attraktiver ländlicher Räume koordinieren, Impulse setzen, die beteiligten Akteure vernetzen und Projekte der Region in ihrer Umsetzung begleiten.“
Hildebrandt kommt ursprünglich aus Bad Krozingen in Südbaden. Ihr Masterstudium im Fach „Regionalentwicklung und Naturschutz“ schloss sie an der „Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde“ Anfang des Jahres ab. Nun zog es sie in die Region Hohe Mark: „Ich freue mich darauf gemeinsam mit den Akteuren vor Ort Projekte zu entwickeln und umzusetzen. Dass sich die Region im Naturpark befindet ist ideal für meinen Studienschwerpunkt. Ich bin gespannt, was wir zusammen in der Region erreichen werden.“
Die noch junge Region, ist bereits sehr aktiv und wird dieses Jahr aller Voraussicht nach zwei Projekte umsetzen, deren Schwerpunkte auf Inklusion und Naturerleben liegen.
Die Region Hohe Mark – Leben im Naturpark e.V. setzt sich aus den Kommunen Dorsten, Dülmen, Haltern am See, Olfen, Raesfeld und Reken zusammen. Gemeinsam erarbeiteten die Kommunen eine Entwicklungsstrategie, die die Grundlage für die gemeinsame Arbeit liefert. Im Rahmen des Förderprogrammes VITAL.NRW hat die Region voraussichtlich bis 2023 1,55 Millionen Euro zur Verfügung, um die Handlungsfelder der regionalen Entwicklungsstrategie der Region umzusetzen.
Der Verein besteht aus 13 Mitgliedern – 6 kommunale Vertreter und 7 Wirtschafts- und Sozialpartner, wobei sich der geschäftsführende Vorstand aus Wilhelm Sendermann (Bürgermeister Olfen), Dagmar Beckmann (Förderverein Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland e.V.) und Andreas Grotendorst (Bürgermeister Raesfeld) zusammensetzt.
Der Sitz des Vereins und das Büro des Regionalmanagements befinden sich im Naturparkhaus in Raesfeld (Tiergarten1/Hagenwiese40, 46348 Raesfeld).

 


Der geschäftsführende Vorstand begrüßt die neue Regionalmanagerin

V. l . n .r.: Wilhelm Sendermann (Bürgermeister Stadt Olfen, Vorsitzender des Vereins), Dagmar Beckmann (Förderverein Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland e.V., stellvertretende Vorsitzende des Vereins), Lea Hildebrandt (Regionalmanagerin des Vereins), Andreas Grotendorst (Bürgermeister Gemeinde Raesfeld, Kassierer des Vereins) 
Foto: Privat