Osterfeuer in Reken

17.04.2017 Reken (bli). Die Osterfeuer in Reken am Ostersonntag lockten wieder viele Menschen an.

Der Löschzug Groß Reken hatte zum zweiten Mal zum Osterfeuer auf der Schützenfestwiese in Groß Reken eingeladen. Doch diesmal hatten bereits in der Nacht zuvor einige Leute den großen Haufen angesteckt. Aber diese dreiste Tat blieb zum Glück nicht unentdeckt und die Feuerwehr konnte früh genug ausrücken um den größten Teil der gesammelten Grünabfälle für das Osterfeuer am Sonntag zu retten. Die wochenlange Planung und Vorbereitung sollte belohnt werden. Aufgrund der frühen Anfangszeit kamen insbesondere viele Familien mit ihren Kindern. Im Anschluss an die kurze Begrüßungsansprache von Bürgermeister Manuel Deitert, wurde das Osterfeuer von Pfarrer Thomas Hatwig gesegnet. Mitglieder des Löschzugs Groß Reken entzündeten um 17:30 Uhr mit ihren brennenden Fackeln das Osterfeuer. Hermann Schneermann versorgte die Besucher an seinem Imbisszelt und das DJ-Team m² unterhielt alle mit einer bunten Musikauswahl von bekannten Chart-Hits. Im Rahmen einer Verlosung gab es attraktive Preise zu gewinnen.
Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Klein Reken entfachten um 19 Uhr das Osterfeuer auf dem Sportplatz am Gevelsberg. Der SC Reken hatte hierzu eingeladen. Vor über 25 Jahren kam der damalige erste Vorsitzende, Heinz Drewes auf die Idee zu einem Osterfeuer ein zu laden. Auch in diesem Jahr war wieder ein großer Berg an Grünabfällen gesammelt worden. Anton Tauer, Mitglied des SC Reken, war für die Organisation des Osterfeuers zuständig. Die freiwillige Feuerwehr Klein Reken sorgte mit einem Bratwürstchenstand für das leibliche Wohl und die Mitglieder des SC Reken bedienten die Gäste am Getränkewagen.

Fotos: https://reken-erleben.de/index.php/fotos/osterfeuer-2017-in-reken?page=2#category

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok