Sparkasse stellt Infrastruktur sicher

SK Logo S weiß EFPR-Artikel
16.03.2020 Westmünsterland
(pd). „Die Sparkasse Westmünsterland wird auch angesichts der Corona-Pandemie die finanzielle Infrastruktur sicherstellen. Wir sind vorbereitet und unternehmen alles menschlich und technisch Mögliche, um gleichzeitig unsere Kunden und Mitarbeiter in dieser schwierigen Phase zu schützen“, erklärt Vorstandsvorsitzender Heinrich-Georg Krumme.

 

43 Beratungscenter bleiben geöffnet

‒ An allen Standorten weiterhin Bargeldversorgung und
SB-Service
‒ An 30 Klein- und Kleinstfilialen vorerst keine persönliche Beratung
‒ Empfehlung: Digitale Wege und Telefon nutzen
‒ Sparkasse unterstützt Privatkunden und Mittelstand auch in der Corona-Krise

 

Die Sparkasse konzentriert sich daher auf die 43 größeren Beratungscenter im gesamten Westmünsterland. Diese bleiben weiterhin während der Servicezeiten geöffnet.

An 30 Klein- und Kleinstfilialen stellt die Sparkasse ab Mittwoch (18.03.) vorerst auf einen reinen SB-Betrieb um.

Es bleibt somit an allen Standorten bei der gewohnten Bargeldversorgung inklusive SB-Service.

Hintergrund dieser Entscheidung ist, bis auf Weiteres die Kapazitäten zu bündeln und flexibel auf besondere Situationen reagieren zu können.

Empfehlung:
‒ Direkter persönlicher Kontakt nur in dringenden Angelegenheiten
‒ Telefon und digitale Wege für Kontakte nutzen

Die Sparkasse bittet alle Kunden, bei der Eindämmung des Virus mitzuhelfen und nur dringende Angelegenheiten persönlich zu erledigen.

Die Sparkasse empfiehlt, die mobilen und digitalen Möglichkeiten für den persönlichen Kontakt zu nutzen. Viele Geldgeschäfte können auch per Online-Banking oder Sparkassen-App erledigt werden.

Für tägliche Zahlungsvorgänge sollte verstärkt das kontaktlose Bezahlen mit der SparkassenCard, mit einer Kreditkarte oder mittels Smartphone genutzt werden. Kontaktlose Kartenzahlungen sind bis 30,00 € ohne PIN-Eingabe am Terminal möglich, mobile Zahlungen mit Hilfe des Fingerabdrucks bzw. der Face ID am eigenen Smartphone - und damit unter besonders hygienischen Bedingungen machbar.

Telefonisch (02563/4030), per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und per Online-Chat sind die Kundenberater des Service-Teams montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr erreichbar. Die meisten alltäglichen Angelegenheiten können hier direkt erledigt werden. Auf Wunsch wird der Kontakt zum persönlichen Kundenberater hergestellt.

Auch die Kundenberater aus den Firmenkunden- und Immobiliencentern sowie dem Private Banking / Vermögensmanagement sind weiterhin erreichbar.

„Wenn bei manchen Unternehmen jetzt Lieferketten unterbrochen sind und dadurch Aufträge storniert werden und Umsätze wegfallen, kann das Unternehmen in eine schwierige Situation bringen“, ergänzt Heinrich-Georg Krumme. Derzeit werde die Umsetzung des von der Bundesregierung geplanten Programms für Liquiditäts- und Kredithilfen zentral vorbereitet. „Die Sparkasse Westmünsterland wird entsprechende KfW-Programme an die betroffenen Unternehmen weitergeben“, verspricht Krumme eine zusätzliche Unterstützung des Mittelstands. Sobald die Bedingungen feststehen, werde kurzfristig darüber informiert.

Weitere Informationen gibt es auf www.sparkasse-westmuensterland.de.

Übersicht

SK Beratung Bericht

SK Filialen Bericht

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok