Informations- und Diskussionsabend zum Thema erneuerbare Energien

MGR Energie für Reken wird erneuerbar EF04.12.2019 Groß Reken (bli). Der Einsatz von erneuerbaren Energien ist heutzutage wichtiger den je. Die MarketingGemeinschaft Reken hatte zu einem Informations- und Diskussionsabend mit dem Thema „Energie für Reken wird erneuerbar“ am vergangenen Dienstag eingeladen.

Viele Rekener Bürger waren gekommen, um sich zu informieren. Klaudia Storzer, Vorsitzende der MarketingGemeinschaft, begrüßte die Gäste im RekenForum.

MGR Energie für Reken wird erneuerbar HJ Benning

Bevor Robert Wasser von der Ingenieurgesellschaft „Energethik“ über Biogasanlagen referierte gab Hermann-Josef Benning einen kurzen Einblick über den Energiebedarf an Strom, Wärme und Kraftstoffe in Reken. Dabei hob er hervor, dass die Gemeinde „an vielen Stellen schon weit vorne ist“. Zum größten Teil wird regenerativer Strom verwendet.

Zur Einstimmung auf das Thema erneuerbarer Energien, zeigte Robert Wasser einen Film von der Klimaaktivistin Greta Thumberg. Anschließend verdeutlichte der Referent anhand der „Warming Stripes“ von der Organisation „Scientists for future“ die Notwendigkeit von klimafreundlichem Handeln. Das Logo symbolisiert die Entwicklung der Erderwärmung der vergangenen 180 Jahre, wobei die letzten vier Jahre die höchsten Werte aufweisen. (Quelle: https://www.scientists4future.org). Im Rahmen des Informationsabends stellte er die Möglichkeiten von Speicherkraftwerken vor. Biogasanlagen werden kombiniert mit Gasspeicher, Wärmespeicher und Blockheizkraftwerk. Dadurch ließe sich, nach seiner Aussage, der Strom dann produziert werden, wenn er benötigt wird. Außerdem sei das Blockheizkraftwerk universell für die Energieversorgung der Zukunft einsetzbar und ließe sich mit anderen Systemen, wie beispielsweise Solarthermie, kombinieren. In der Biogasanlage wird nicht nur Mais, sondern es können unterschiedliche Produkte wie Gülle, Bioabfällen und Energiepflanzen verwertet werden. Das daraus entstehende Biogassubstrat dient am Ende wieder als Dünger für die Felder.

MGR Energie für Reken wird erneuerbar Speicherkraftwerk

Im Anschluss an den Vortrag entstand im RekenForum eine rege Diskussion zu den Einsatzmöglichkeiten einer Biogasanlage mit Gasspeicher, Wärmespeicher und Blockheizkraftwerk. Das Schlusswort sprach Bürgermeister Manuel Deitert.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok