Tag der offenen Tür kam gut an

ToT Vitadrom EFPR-Artikel
09.07.2018 Bahnhof Reken (bli). Das Sport- und Gesundheitszentrum „Vitadrom“ in Bahnhof Reken hatte am vergangenen Sonntag zu einem Tag der offenen Tür eingeladen.
Die Inhaber, Andrej und Melissa Magos, hatten ihr Fitnesscenter nicht nur vergrößert, sondern mit Lina van Haren (Physiotherapeutin, Heilpraktikerin und angehender Osteopathin) ihr Angebot im gesundheitlichen Bereich erweitern.

ToT Vitadrom 2018 LvH

Hiermit möchten sie einen größeren Kundenbereich ansprechen. Dazu zählen zum einen die gesundheitsbewussten Sportler, die regelmäßig auf ihre Fitness achten, die Rehasportler, die nach Krankheit und Verletzungen ihren Körper wieder aufbauen, und zum anderen auch die Leistungssportler. (Siehe auch den Bericht „Tag der offenen Tür beim „Vitadrom““ vom 30.06. 2018 unter der Rubrik „Gewerbe“).

ToT Vitadrom 2018 Haus

Den Tag der offenen Tür nutzten viele sportinteressierte Bürger, um sich über das Angebot vom Sport- und Gesundheitszentrum in Bahnhof Reken zu informieren. Ebenso kamen viele Mitglieder des Fitnesscenters mit ihren Familien vorbei, um ihnen zu zeigen, wo und wie sie regelmäßig trainieren. Mitarbeiter des „Vitadroms“ beantworteten ausführlich die vielen Fragen der Besucher. Die Trainingsbereiche waren mit Flatterband abgesperrt worden, damit sich keiner an den Geräten mit den schweren Gewichten verletzten konnte. Neben Getränken gab es für den kleinen Hunger zwischendurch frisch Gegrilltes und Kaffee und Kuchen. Die Kinder tobten sich auf der Hüpfburg richtig aus.

Andrej und Melissa Magos sowie Lina van Haren äußerten sich sehr zufrieden mit der Besucherresonanz am Tag der offenen Tür.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok