Sparkasse zum vierten Mal für familienorientierte Personalarbeit ausgezeichnet

PR-Artikel
30.06.2018
(pd). Für ihre familienbewusste Personalarbeit hat die Sparkasse Westmünsterland zum vierten Mal das Zertifikat „auditberufundfamilie“ erhalten. Seit 2008 darf sie diese von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung initiierte Auszeichnung als einer von 167 Arbeitgebern in NRW führen.
 „Familienorientierung ist enorm wichtig, für die Mitarbeiter wie für das Unternehmen“, erläutert Personaldirektor Michael Lukas, warum die Sparkasse sich diesem Thema dauerhaft verschrieben hat. „Es ist nicht immer leicht den Arbeitsalltag mit dem Privatleben in Einklang zu bringen, aber wir entwickeln uns stetig weiter, um individuelle Lösungen bieten zu können“, so Michael Lukas weiter.

Rund 1.450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern profitieren schon jetzt von konkreten Angeboten. Kinderbetreuung in der Ferienzeit, Pflege von Angehörigen, Teilzeitstellen als Wiedereinstieg insbesondere für Mütter und Väter nach der Elternzeit, Vertrauensarbeitszeit, schnelle Unterstützung bei familiären Sonderfällen sind wichtige Aspekte, die die Sparkasse berücksichtigt. Dazu gehören auch Informationsveranstaltungen und die regelmäßige Kommunikation mit den Mitarbeitern in Elternzeit. Michael Lukas: „So bringen wir Unternehmensziele und die Mitarbeiterinteressen in eine tragfähige, wirtschaftlich attraktive Balance.“

Für die Bestätigung des Qualitätssiegels hatte sich die Sparkasse zum vierten Mal einem eingehenden Auditierungsverfahren unterzogen. Das ist Voraussetzung für das weitere Führen des Qualitätssiegels. Insgesamt erhielten 300 Arbeitgeber – 153 Unternehmen, 106 Institutionen und 41 Hochschulen – das Zertifikat zum audit.

Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, betont: „Unternehmen und Institutionen, die das audit berufundfamilie erfolgreich durchlaufen, profitieren nicht nur durch die konkreten Lösungen – in Form von passgenauen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen in Handlungsfeldern wie Arbeitszeit und -organisation, Führung oder Kommunikation. Sie festigen zudem ihre Unternehmenskultur und sind in der Lage, auf Entwicklungen und Trends – sei es die Veränderung der Beschäftigtenstruktur oder die Herausforderungen des Generationenmanagements oder der Digitalisierung – adäquat zu reagieren und diese im Sinne der Vereinbarkeit zu nutzen. Es bleibt schließlich alles anders. Das macht sie für Beschäftigte äußerst attraktiv.“

Für ihre familienorientierte Personalarbeit ist die Sparkasse Westmünsterland zum vierten Mal ausgezeichnet worden. Vorstandsvorsitzender Heinrich-Georg Krumme (links), Personalreferentin Stephanie Enneper-Groten und Michael Lukas, Bereichsdirektor Personal, mit dem Zertifikat „auditberufundfamilie“ der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.