Humorvolle Lesung mit dem Offenen Autorenkreis

Humorvolle Lesung EF11.11.2018 Groß Reken (bli/pedro).Von Schmunzeln bis „Tränen lachen“ war alles dabei. Der Offenen Autorenkreis Reken und die Bücherei St. Heinrich hatten zu einer humorvollen Lesung in der Bücherei am vergangenen Freitag eingeladen.

Mitglieder vom Offenen Autorenkreis und Gäste präsentierten Kurzgeschichten und Gedichte. Die Texte handelten von alltäglichen Lebensituation und waren manches Mal unfreiwillig komisch. Für die einleitende Moderation sorgte Brigitte Vollenberg.

Humorvolle Lesung Nancy

 Nancy Duckheim, Autorin von Jugendromanen, Kinderbüchern und Kurzgeschichten hatte sich „Das Geschenk“ für die Lesung ausgesucht. Die Geschichte handelte von Tante Alwine, die feines Essen liebte. Was man ihrer Körperfülle auch ansah. Ihr Geschenk sorgte dabei für turbulente Szenen und ein tragikomisches Ende.

Extra für diese Lesung hatte Greta Welslau einen Text geschrieben. „Männerparkplatz“ schildert die typische Situation, wenn die Herren ihre Damen beim Einkaufen im Modeladen begleiten.

Humorvolle Lesung Annerose

Sie schreibt Lyrik und Kurzprosa. Annerose Scheidig hatte für die Lesung gleich mehrer Gedichte aus ihrem Repertoire mitgebracht. Sie versteht es, Alltägliches in Reimform zu erzählen.

Humorvolle Lesung Brigitte

Wer kennt nicht den Satz „Schatz, schläfst du schon?“ wenn der Partner kurz vorm Einschlafen ist. Krimiautorin Brigitte Vollenberg erzählte in ihrer Kurzgeschichte von einem Paar, das auch ohne viele Worte miteinander kommunizieren kann. 

In der Story „Noch zu retten?“ von Gastautorin Mechthild Holzschneider drehte sich alles um einen Tortenretter, der natürlich fehlte, als er dringend benötigt wurde, und die Frage wo man den bekommen kann und wer kennt dieses Küchenutensil überhaupt.

„Was ist Sprache? Eigentlich nicht mehr als ein Balancieren mit Silben und Buchstaben.“ Mit diesen Worten kündigte Brigitte Vollenberg die Kurzgeschichte „Schneidestückenhaufen“ von Timo Koch, 1. Vorsitzender des Offenen Autorenkreises Reken, an.

Das eine Krimiautorin lustig schreiben kann, bewies auch Anke Völkel mit „Dauer EKG“. Ein Blutdruckmessgerät, das ständig aufpumpt, bis der Arm blau anläuft, ein Dauer EKG das nur hinderlich ist und ein Klempner, der versucht die Heizung zu reparieren.

Humorvolle Lesung Olaf

Reken wurde zur Sonderregion erklärt, in der der Reisende nur noch mit selbstfahrenden Autos und Bussen von A nach B kommt. Olaf Hoffmann hat mit „Wo ist Oma?“ in die Zukunft geblickt.

Humorvolle Lesung Peter

Peter Glathe zählt im Moment nicht zu den aktiven „Schreibern“ im Autorenkreis. Für die Lesung hat er sich den Text „Lups“ aus den „Gesammelten Tiergeschichten“ von Manfred Kyber ausgesucht. Herr und Frau Lups ist ein Spatzen-Ehepaar, das sich darum streitet, wer auf den Eiern sitzen darf.

In „NEIN! MIR GEHT ES GUT!“ gibt Annemarie Engenhorst Einblicke in einen Schulalltag.

Humorvolle Lesung Autoren

In der Pause und zum Ende der Lesung nutzten die Zuhörer die Gelegenheit zu einem Gespräch mit den Autoren. Auch diesmal ließen die Organisatoren von der Bücherei bei der Bühnengestaltung ihrer Kreativität wieder freien Raum und kreierten ein stimmungsvolles Ambiente für Leser und Publikum.

Humorvolle Lesung TK UGFoto (v. lks.) Timo Koch, 1. Vorsitzender Offener Autorenkreis Reken, Ute Golles, Mitglied im Büchereiteam

Das angefügte Video von Pedro (Peter Glathe) zeigt Ausschnitte aus der Lesung.  

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok