Rosenfest am Posten 20

02.07.2018 Klein Reken (bli). Das Rosenfest am „Posten 20“ in Klein Reken erinnerte an die erste Fahrt der Eisenbahn am 1.Juli 1897 von Oberhausen nach Quakenbrück.

Zu Beginn begrüßte Erika Reichert, Organisatorin der Veranstaltung, den Bürgermeister von Quakenbrück, Matthias Brüggemann, und Gottfried Uphoff, Erster Beigeordneter der Gemeinde Reken.

Mit Eröffnung des Festes wurde den Besuchern eine bunte Mischung aus Musik, Tanz und Gedichten rund um das Thema „Rose“ geboten. Das Kulturprogramm nahm dabei Bezug auf die Reise in die Welt, die mit der Bahn vor über 100 Jahren für jedermann erst möglich gemacht wurde.

Unter der Leitung von Musikschullehrer Johannes Foremny gaben Christhild Schmedding, sowie Menschen aus ihrem „interkulturellen Projekt“ ein Rosenharfen-Konzert (Veeh-Harfen). Julia Sosnova aus Odessa trug ein Gedicht in deutscher und russischer Sprache vor. Jean-Claude Séférian, französischer Chansonnier, zog die Gäste mit den Liedern „Die Rose“ aus dem Musical „Der kleine Prinz“ und „Mein blauer Planet“ in seinen Bann.

Die gebürtige Finnin Anu Puotunen-Reinert aus Bahnhof Reken besuchte verkleidet als Annette von Droste Hülshoff das Rosenfest. Der Künstler Mario Krause aus Gescher präsentierte seinen zwei Meter großen Frosch, der nicht nur beweglich ist, sondern dessen Augen auch leuchten können. Dies sind nur einige Beispiele aus dem Gesamtprogramm am letzten Sonntag. Viele Leute genossen die gemütliche Atmosphäre am Posten 20.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.