Krippenwanderung und mehr

3.1.2016 Reken (pd). Auf wenig begangenen Wegen und teilweise geheimen Pfaden unter diesem Stichwort hatte der Heimatverein Reken in 2016 erstmals zu vier Wanderungen in Reken und Umgebung eingeladen.

Die Organisatoren Inge und Heinrich Seyer waren mit der Resonanz zu diesem Angebot durchaus zufrieden. So konnten zu den Wanderungen Teufelsteine, Heubachwiesen, und den zwei Hohe Mark Touren jeweils 10-15 Teilnehmer begrüßt werden.
In 2017 werden diese Wanderungen in und rund um Reken nun fortgesetzt. Wir brauchen so 2 - 3 Tage um die einzelne Tour so nach unserem Geschmack auszuarbeiten, so die beiden Organisatoren. Hierbei finden sie Wege und Pfade, die sie teilweise auch als Ur-Rekener noch nie vorher gegangen waren.
Vier Wanderungen sind in 2017 nun wieder vorgesehen. Die Daten stehen fest, die Ziele und die „Themen“ entwickeln sich bei der jeweiligen Planung. Alle Ortsteile bzw. deren Umgebung sollen hierbei durchaus Berücksichtigung finden. Die Startpunkte werden vorab in der Presse, wie in 2016 bekanntgegeben.


Als erste Wanderung wird am 15.01.2017 eine Krippenwanderung angeboten. Start ist um 10.00 Uhr in Reken-Bahnhof an der Elisabeth-Kirche. Weiter geht es dann nach Klein-Reken St.Antonius danach nach Groß-Reken St. Heinrich und über die Waldkapelle weiter nach Maria-Veen St. Marien. Dort endet die circa 16 Kilometer (Ende circa 16.00 Uhr) lange Wanderung. Von dort geht es dann mit der Bahn wieder zurück zum Ausgangspunkt in Reken-Bahnhof. Gutes Schuhwerk und ein wenig Proviant sollte jeder für unterwegs dabei haben.
Die Termine in 2017 sind: 15.01. 2017 (Krippenwanderung) 09.April. 2017; 09.Juli.2017 und 05.November. 2017.
Weitere Auskünfte und Anmeldungen bei Inge und Heinrich Seyer Telefon 02864/1884. Spontane Mitwanderer sind selbstverständlich auch immer herzlich willkommen.